Leistungen

Osteopathie und Physiotherapie

 

Bei der Osteopathie handelt es sich um eine natürliche Heilmethode. Das Pferd soll hierbei ganzheitlich betrachtet und durch sanfte Behandlungstechniken wieder in seine Balance gebracht werden. Mit meinen Händen spüre ich Störungen im Bewegungsapparat des Pferdes auf und behandle diese mit verschiedensten manuellen Techniken. 

 

Ergänzt wird diese Behandlung durch Elemente der  Physiotherapie, wie zum Beispiel Massagen, Wärmebehandlungen und Kinesiotaping. 

 

Indikationen

  • Taktunreinheiten/Taktfehler
  • Unwilligkeit beim Satteln oder Trensen
  • Verwerfen im Genick
  • Schief getragener Schweif
  • Weggedrückter Rücken
  • Fehlende Losgelassenheit
  • Plötzlicher Leistungsabfall 
  • Widersetzlichkeit beim Reiten 
  • Anhaltendes Leistungstief

Blutegeltherapie

 

Die Blutegeltherapie ist mittlerweile eine immer häufiger angewendete Therapieform bei Pferden.  Blutegel verfügen in ihrem Speichel über eine ganze Reihe von medizinisch wirksamen Substanzen, zum Beispiel Hirtin, Carin, Hyaluronidase und histaminähnlichen Substanzen. 

Dies macht den Blutegel zu einer Art biologischen Apotheke mit großer Wirkung. 

 

Indikationen

  • Akute Hufrehe 
  • Hufrollenerkrankungen
  • Sehnenverletzungen
  • Gleichbeinlahmheit
  • Arthrose
  • Phlegmone
  • Schlecht heilende Wunden
  • Kreuzverschlag
  • Abszessen
  • Sommerekzem

 

Akupunktur

Ab Januar 2020 biete ich gesonderte Akupunkturbehandlungen an. Mit diesen verfolge ich einen ganzheitlichen Ansatz und behandele somit nicht nur rein symptomatisch. 

Für jedes Pferd erstelle ich, nach einem ausgiebigen Anamnesegespräch, ein individuelles Behandlungskonzept. 

 

Bei einer Akupunkturbehandlung werden feine sterile Nadeln in festgelegte Akupunkturpunkte (auf den Meridianen liegend) gesetzt. Während der gesamten Behandlung setze ich maximal 5-6 Nadeln, hier gilt das Motto: "So viele wie nötig, so wenig wie möglich". 

Die Nadeln verweilen ca. 20 Minuten im Pferd und werden nach Ablauf der zeit von mir fachgerecht entfernt und entsorgt. 

 

Für Pferde die Angst vor Akupunkturnadeln haben, biete ich die Akupunktur auch mit einem Laser an. Hierbei werden die von mir ausgewählten Akupunkturpunkte mit dem Laser stimuliert. 

 

Indikationsbereiche für eine Akupunkturbehandlung am Pferd sind: 

  • Erkrankungen des Bewegungsapparates: Arthritis, Arthrose, Hufrehe, Hufrollenerkrankungen, Lahmheiten, usw. 
  • Rückenschmerzen 
  • Allergien
  • Atemwegserkrankungen 
  • Augenerkrankungen
  • Rosseprobleme 
  • Durchfall 
  • Neurologische Erkrankungen 
  • Stoffwechselerkrankungen

Zusatzleistungen 

 

In meinen Behandlungspreisen sind bei Bedarf und erfolgter Anamnese folgende Leistungen inklusive:

  • Viszerale Osteopathie
  • Kinesiotaping
  • Training mit den Balanceboards
  • Dry Needling
  • Cranio-Sacral-Therapie
  • Laserakupunktur